.:Startseite  .:Holzschutz  .:Bautrocknung  .:Bautenschutz  .:Kontakt  .:Impressum   Login

  »Holzschutz  »Holzschädlinge  »Pilzliche Holzschädlinge  »Systematik   Di. 16. August 2016 
Die Hausfäulepilze lassen sich z.B. nach Ihrem Schadensbild einteilen:

Schadensbild Braunfäule:

Die Braunfäule (Destruktionsfäule) zerstört zunächst die Zellulose der Holzsubstanz.
Die Hauptbestandteile des Holzes sind helle und dunkle Substanzen. Da Zellulose zu den hellen Bestandteilen des Holzes zählt, bleiben die bräunlichen Substanzen zurück. Entsprechend verfärbt sich das befallene Holz dunkel bis braun und es werden in einigen Fällen auch die charakteristischen Querrisse sichtbar Würfelbrüchigkeit.

Typische Vertreter der Braunfäule (Abbau der Zellulose) sind:


Braunfäule

Schadensbild Weissfäule:

Die Weissfäule zerstört zunächst das Lignin der Holzsubstanz.
Die Hauptbestandteile des Holzes sind helle und dunkle Substanzen. Da Zellulose zu den hellen Bestandteilen des Holzes zählt bleibt weisses fasriges zerstörtes Holz zurück.

Typische Vertreter der Weissfäule (Abbau von Lignin) sind:

Schadensbild Simultanfäule:

Einige Pilze greifen aber auch beide Holzbestandteile (Lignin und Zellulose) gleichzeitig an und werden daher als so genannte Simultanfäule bezeichnet.

 

Typische Vertreter der Simultanfäule sind:


Allgemeines:

 
Doch nicht jeder Pilzbefall ist sofort erkennbar. So zerstören z. B. die Blättlinge in der Regel anfänglich die Holzoberfläche nicht, obwohl das Innere des Holzes schon weitgehend zerstört ist.
Äußerlich intaktes Holz im Inneren durch den Zaunblättling zerstört
Viele Pilzarten meiden, wegen der Gefahr einer Austrocknung, das Sonnenlicht. Auch starke Luftbewegungen hemmen das Wachstum des Pilzes gerade in der Frühphase. Sonne und Luftbewegungen senken auch die Feuchtigkeit am Holz. Daher findet das Wachstum meist in dunklen windstillen Hohlräumen statt.
Eine andere Einteilung geht von der biologischen Zuordnung aus:

Skizze Pilzschema
A Schlauchpilze ascomyceten

und deren amorphe Entwicklungsstadien als Fadenpilze fungi imperfecti

Diese Pilze werden auch oft mit dem Titel Mikropilze (Kleinpilze) versehen und umfassen die Schimmel-, Bläue- und Moderfäulepilze.

Foto Schimmelpilze Foto Bläuepilze

B Ständerpilze basidiomyceten

Diese Pilze werden auch der Gruppe der Makropilze (Großpilze) zugeteilt.

Hierzu gehören z. B. die bekannten holzzerstörenden Pilze wie der Hausschwamm, Kellersschwamm etc.. Auch die bekannten Speisepilze gehören zu dieser Gruppe. Hier sei nochmals daraufhingewiesen, dass der uns sichtbare Pilzkörper nur einen kleinen Teil, nämlich den Fruchtkörper, dieser Basidiomyceten darstellt.


Fruchtkörper des Echten Hausschwamms (serpula lacrimans)
Foto: E.Bromm
.
Weiteres Charakteristikum des Echten Hausschwammes ist die Ausbildung starker Strangmyzele. Ein Merkmal bei der Bestimmung ist das Brechen des trockenen Strangmyzels mit einem hörbaren Knacken.
Strangmyzel des Echten Hausschwamms (serpula lacrimans)


Seitenanfang